Wie das Auto der Zukunft zu Hause neue Funktionen erhält

Das Auto der Zukunft anhand der 4Ws erklärt
Die 4W-Formel

  1. Was – relevanter Nutzen. Ein Produkt oder Service muss eine Eigenschaft haben, die einem wichtig ist.
  2. Wer – Markenpassung. Das Produkt/der Service muss zu der Marke, also dem Anbieter passen.
  3. Wann – Zeit. Jede Idee hat ihre Zeit, in der sie Erfolg haben kann.
  4. Warum – Begeisterung im Kundenfeedback. Die ganz offene Abfrage, was gefällt und was nicht gefällt, bietet klare Hinweise auf den Erfolg.

Mehr dazu im Buch „Die Zukunft ist menschlich“, überall erhältlich wo es Bücher gibt oder hier: https://anderagadeib.com/buch-die-zukunft-ist-menschlich/

Wie man die Methoden in der Praxis einsetzen kann, findest Du bei meiner Firma Dialego : https://web.dialego.de/innovation/

———– Der Podcast als Transkript ———–

Episode 8 – Chancendenken – Updates im digitalen Auto – 11.02.20, 12.50.mp3

[00:00:00] Heute geht es um Updates im digitalen Auto. Herzlich willkommen im Podcast Chancendenken, wie wir die Zukunft leben wollen. Das ist Episode 8, Updates im digitalen Auto. Ich bin Andera Gadeib, Autorin, Digitalunternehmerin und Online-Enthusiastin. Meine Passion ist es, die Zukunft zu gestalten, digital und analog. Und das immer für den Menschen. Wenn du auch Spaß daran hast und wissen willst, wie du dies anpacken kannst, dann hör hier rein. Danke, dass du dir die Zeit nimmst. Los geht’s.

[00:00:57] Ich habe vor ein paar Wochen schon mal einen Podcast aufgezeichnet zum digitalen Auto und will das nochmal vertiefen, weil das einerseits ein Wunsch war und es auch einen aktuellen Anlass gibt. Ganz ehrlich, ich habe so viele Themen. Ich kann mich manchmal gar nicht entscheiden, womit ich als nächstes weitermache. Aber ich hoffe, diese bunte Mischung an Themen findest du spannend und ich werde immer wieder mal aktuelle Anlässe nehmen, die ich dann hier bespreche. Und davon gibt’s in der Welt der die Digitalität nun wirklich genug. Da könnte ich wahrscheinlich täglich drei Themen bearbeiten. Aber so viel Zeit magst du dir wahrscheinlich nicht nehmen und so viel Zeit hab ich leider nicht.

[00:01:39] Was ist der aktuelle Anlass? Letzte Woche ist der Börsenkurs von Tesla, dem amerikanischen E-Autohersteller, über den Börsenkurs von etablierten Herstellern, nämlich GM und Ford zusammen, gestiegen. Und das ist erst mal eine Sensation. Denn Tesla wurde als Newbie, als Neuer im Markt, ziemlich belächelt. Als sie anfingen und sagten, sie machen nur Elektroautos mit dem Fokus dort drauf – ich erzähle gleich noch ein bisschen mehr dazu, was eigentlich der Fokus ist oder der Hintergrund – aber Sie wurden belächelt. Sie haben eine Menge Verluste gemacht und jetzt ist es so, dass die ersten Quartale in Folge dieses Unternehmen tatsächlich Ertrag erwirtschaftet. Und da ist es doch interessant, mal genauer hinzuschauen, was genau den Unterschied macht. Und mir ist wichtig, dass ist jetzt weniger der Werbeblock für genau diesen einen Hersteller. Auch wenn ich das Auto schon lange fahre und deswegen ein wenig aus dem Nähkästchen plaudern kann. Aber es geht mir tatsächlich darum: Was ist so anders an diesem Auto, an dieser Strategie, als an anderen Fahrzeugen? Und das kann man auch wieder ganz schön mit meiner Betrachtung der 4 Ws machen, nämlich dem relevanten Nutzen, der Markenpassung oder der Marke, der Frage zu welcher Zeit erscheint das neue Produkt und dem Kundenfeedback zum Kunden? Zum Feedback werde ich nicht allzu viel sagen. Da bin ich jetzt vielleicht so die Einzelstichprobe und die Menschen, mit denen ich mich unterhalte. Das ist aber nicht wirklich fundiert. Abgesehen davon ist das hier eher meine subjektive Meinung, meine Erfahrung, die ich gern mit euch teile. Und auch supergern zur Diskussionen stelle.

[00:03:26] Aber zum relevanten Nutzen. Fangen wir da an. Weil eine Innovation ist dann erfolgreich, wenn ihr Nutzen relevant ist. Und das ist bei so etwas Neuem wie Elektromobilität nicht trivial. Also die Frage: Warum tausche ich mein altbewährtes Auto, mit dem ich tagein, tagaus oder wocheein, monataus aus zur Tankstelle fahre und weiß der Verbrenner fährt mich zuverlässig von A nach B, warum tausche ich das gegen eine andere Antriebstechnik aus, die mir vollkommen unbekannt ist? Insbesondere, wo ich vielleicht auch Fragezeichen in Sachen Reichweite dran mache. Aber dazu auch gleich noch ausführlicher. Das, was mir wichtig ist, ist, dass der aus meiner Sicht relevante Nutzen rüberkommt. Nämlich, dass das total ganzheitlich gedacht ist das Auto. Es ist eben nicht als ein weiteres Auto mit einer anderen Antriebstechnik gedacht, sondern es ist komplett neu gedacht. Und das sehr ganzheitlich. Und ich gebe euch ein Beispiel. Als ich das erste kaufte, vor inzwischen über 5 Jahren, hieß es: Wir bestellen den Wagen jetzt – da war damals die Autopilottechnik, also das teilautonome Fahren noch nicht erlaubt – wir bestellen das Auto jetzt für sie, aber wir bauen schon die Sensoren ein und spielen dann die Software auf, sobald das Gesetz es erlaubt, also die Software, das das Auto zum Teil autonom fahren kann.

[00:04:56] Ich habe damals mit einem Nachbarn gesprochen, der in der Automobilbranche beschäftigt ist, und der hat mich ganz fragend angeschaut und meinte: Wie? Die spielen ein sicherheitsrelevantes Updates auf das Auto? Ich habe gesagt: Ja. Und wie spielen sie das auf? Zuhause vor der Haustür. Also das Auto verbindet sich zu Hause mit dem Wifi. Das ist eines der ersten Dinge. Wenn du das Auto übernimmst, dann gibst Du ihm einen Namen und richtest das Wifi ein. Es hat also eine Verbindung zum Internet. Und wann immer ein Software-Update bereitgestellt wird, bekomme ich eine Meldung auf dem Display. Ob er das in der nächsten Nacht installieren soll oder auch sofort. Es dauert aber immer einen Moment, dann kannst du das Auto nicht fahren. Also stelle ich meist die Nacht ein und lasse um drei Uhr morgens beispielsweise das Software-Update installieren. Am nächsten Morgen werde ich dann im Auto begrüßt mit einer Darstellung, was alles neu ist. Und das ist auch der aktuelle Anlass. Denn es gab gerade vor ein paar Tagen das nächste Software-Update. Damals, vor fünf Jahren: Ich habe das Auto gekauft und es im Dezember übernommen. Und irgendwann im März, April kam die Meldung: Der Autopilot ist bereit. Also das Software-Update ist da. Und als ich es runtergeladen habe, habe ich tatsächlich die ersten Autopilotfunktionen gehabt. Das heißt so etwas wie Spurhalten, Überholen, wenn ich den Blinker setze. Das waren dann Features, die waren über Nacht da. Ich musste nicht in die Werkstatt, sondern es war sozusagen „over-the-air“ per WiFi auf mein Auto gespielt. Also eine komplett andere Denke als heute die Servicetechnikdenke der klassischen Hersteller. Punkt eins. Das ist für mich sehr ganzheitlich. Das Auto entwickelt sich weiter, und es wird eigentlich dem gerecht, was es ist. Es ist mehr Computer in einer sicheren Hülle. Und das spürt man bei diesem Hersteller tatsächlich sehr deutlich.

[00:06:46] Das letzte Software-Update, was ich jetzt gerade seit zwei Tagen habe, hat beispielsweise folgende Features mitgebracht: Das Lustigste ist vielleicht der Camping Modus. Das heißt, ich kann jetzt einstellen, wenn ich das Auto ausmache. Ich will jetzt darin campen, übernachten. Das heißt, ich kann noch mein Handy laden, Radio hören. Die Alarmanlage reagiert nur auf das, was außen passiert ist. Aber das ist vielleicht eher lustig. Vor ein paar Monaten gab es den Hundemodus beispielsweise, den ich super praktisch finde. Das heißt, ich kann jetzt den Hund im Auto lassen und auf dem Display wird dann angezeigt: Mein Besitzer ist gleich wieder da, und das Auto hat gerade 21 Grad, beispielsweise. Machen Sie sich keine Sorgen. Das hat sich ein Kunde gewünscht über Twitter, und es wurde umgesetzt. Zum aktuellen Update aber beispielsweise auch noch etwas Spielerisches, wie ein Backgammon-Spiel auf dem Display. Da kann man jetzt sagen: Das braucht man nicht. Ja, das stimmt. Es ist sehr spielerisch gemacht. Aber es kommen auch super praktische Features, Funktionen mit einem relevanten Nutzen. Nämlich so etwas wie das smarte Herbeirufen.

[00:07:46] Ich kann das Auto jetzt offenbar per Handy zu mir rufen. Das konnte ich vorher schon, wenn ich dahinter stand. In schmalen Parklücken zum ein- und ausparken kann ich das Handy als Fernbedienung nutzen. Und jetzt kann ich es sogar 20 Meter weit wohl zu mir rufen. Das Ganze ist aber sehr sicher ausgelegt. Ich muss maximal sechs Meter Abstand zum Auto haben, damit das funktioniert. Oder ich kann beispielsweise in Gefahrensituationen jetzt Aufzeichnungen machen. Zumindest dort, wo es rechtlich zugelassen ist. Ist es dann freigeschaltet? Ich kann ehrlich gesagt gar nicht sagen, ob es bei mir so ist. Also hier in Deutschland muss ich mal ausprobieren. Aber wenn ich dann hupe, also wenn ich das einschalte, diese Funktion. Wenn ich dann hupe, dann zeichnet die eingebaute Dash Cam Videos auf. Und ich habe jetzt gelesen, dass manche Autos sogar – wahrscheinlich ein anderes Modell als das, was ich fahre – per Software mit mehr Reichweite ausgestattet wurde. Das ist mega cool. Also Software-Optimierung führt dazu, dass die Batterie besser genutzt wird oder die Funktion des Autos dahingehend optimiert wird, dass man weniger Verbrauch hat. Super spannend.

[00:08:49] Was meine ich mit ganzheitlich auch? Ich meine, es ist nachhaltiger, weil es ist auch die Infrastruktur mitgedacht. Ich bin schon so oft angesprochen worden, wenn ich das Auto an der Ladesäule anschließe. Da kommen Menschen und gucken ganz fasziniert und sagen: Ist das ein reines Elektroauto? Dann kommt so: Jetzt mal ehrlich, wie weit kommen Sie damit wirklich? Wenn ich an sage 400 Kilometer. Gucken Sie noch ganz skeptisch, das finden manche immer noch zu wenig. Manche haben auch explizit den Verlust des Unternehmens belächelt und es nicht ernst genommen. Das mag ja auch alles Markenliebe sein, das vielleicht nur als kleiner Ausklang gleich noch. Aber was auch total in Ordnung ist. Aber tatsächlich sind die Ladesäulen mitgedacht. Das heißt, es gibt das komplette Ladenetz, und damit ist es auch aktuell das einzige Auto, wo ich sagen würde: Ich kann damit tatsächlich ganz normale Langstrecken fahren und es als Ersatz zum klassischen Auto verwenden.

[00:09:40] Vielleicht zur Marke, weil ich eben gesagt habe, es muss zur Marke passen. Eine neue Marke hat da besondere Herausforderungen, sich aufzustellen, neu aufzustellen. Und tatsächlich eine neue Marke kann einerseits Faszination auf Technologieliebhaber wie mich haben. Aber jemand, der mit seiner Marke vertraut ist – Volkswagen ist da beispielsweise die vertrauenswürdiges Marke in Deutschland nach wie vor und hat damit beste Voraussetzungen, auch mit einer Elektrolinie gut starten zu können. VW ist natürlich auch Massenhersteller und hat damit auch eine breite Zielgruppe. Aber ist erstmal damit auch sehr gut aufgestellt was das Markenvertrauen angeht und damit sicher einer der aussichtsreichen Kandidaten in diesem Markt. Ich bin da ganz gespannt. Marke ist sicher ein Thema was uns noch weiter beschäftigen wird.

[00:10:27] Zeit vielleicht zum Abschluss. Es ist an der Zeit. Nicht erst seit Greta und Fridays for Future wissen wir, dass wir eine Wende brauchen, eine Energiewende. Und das ist übrigens auch der Sinn von Tesla – was ja auch ziemlich „in“ ist, dass Firmen einen Sinn haben – nämlich die Energiewende zu beschleunigen. Ich halte das für sehr authentisch und sehr zeitgerecht. Und ich glaube, dass da noch einige andere Anbieter auch folgen werden, auch wenn aktuell dieses Unternehmen Tesla schon sehr weit vorne ist mit dem, was sie umgesetzt haben. Aber wir werden sehen, was passiert. Ich werde Ende des Jahres, das habe ich schon mal kurz gesagt, wieder eine Entscheidung treffen. Im Moment wüsste ich nicht, was die Alternative ist. Aber es ist ja noch ein wenig Zeit. Vielleicht habt ihr auch Ideen dazu. Ich freue mich auf eure Fragen und freue mich, wenn es euch Freude gemacht hat. Ich danke dir, dass Du Dir die Zeit genommen hast, und freue mich, wenn Du auch nächste Woche wieder dabei bist. Wenn Dich das Thema interessiert: Mobilität ist tatsächlich auch ein Thema in meinem Buch. Dann lies gerne mein Buch. „Die Zukunft ist menschlich“ heißt es und gibt’s beim Buchhändler deines Vertrauens. Ansonsten freue ich mich sehr, wenn du den Podcast deinen Freunden empfiehlt, und freue mich über deine Bewertung bis bald.

Werde Gestalter Deiner persönlichen Chancen

 In Kürze startet ein kostenloser Chancendenker-Kurs. Erfahre als Erste/r davon.

Schön, dass Du an Bord bist

Werde Chancendenker

Du willst wissen, wie Deine Ideen mit Leichtigkeit Realität werden und Du sie zum Erfolg bringst? Erhalte Tipps per E-Mail.

Bitte klicke auf die Bestätigungsmail, die Du gerade erhalten hast.

Trainiere deine Superkräfte

Mein 8-Schritte Trainingsplan für deine persönlichen Superkräfte. So gewinnst du Zeit für das, was Dir wirklich wichtig ist. 

Schau in deine Mailbox. Dort wartet die Bestätigungsmail inkl. Seite zum Download.

Finde deinen Zukunftsjob

Du bist neugierig, wo dein Traumjob in der Zukunft liegt? Bald startet mein Kurs. Trag dich in die Warteliste ein und ich informiere dich, wenn´s losgeht.

Bitte klicke auf die Bestätigungsmail, die Du gerade erhalten hast.

Share This